Bgh Unterordnung

BgH ist eine Erweiterung der Begeleithundeprüfung (BH). Anders als bei der BH kann man bei der BgH bis zu 100 Punkten erreichen und es gibt keinen Verkehrsteil. Die BgH besteht also nur aus einem Unterordnungsteil.
BgH 1 ist analog der BH Prüfung. Einziger Unterschied: Sitz und Platz wird aus der Bewegung ausgeführt & bei der Ablage darf der HF zum Hund gewendet stehen bleiben. Außedem ist in jeder BgH Stufe ein zusätzliches Sichtzeichen zu jedem Hörzeichen erlaubt. (Ein Sichtzeichen ist eine einmalige, kurze Handbewegung, ohne den Hund dabei zu berühren)
BgH 2 beinhaltet alle Übungen wie in BgH 1 geschildert. Zusätzlich kommt die Übung „Bringen auf ebener Erde“ & „Voraussenden mit Hinlegen“. Der Hundeführer darf bei der Bringübung sein eigenes Bringholz verwenden. 
BgH 3 beinhaltet die Übungen aus BgH 2. Gravierender Unterscheid: die Leinenführigkeit entfällt & vor der Unterordnung wird ausgelost in welcher Reihenfolge die Übungen ausgeführt werden müssen. Die Freifolge bleibt hierbei immer die erste Übung und das Voraussenden immer die letzte Übung. Zu den Übungen aus BgH 2 kommen die Übungen „Stehenbleiben aus dem Schritt“ & „Bringen über eine Schrägwand (140 cm)“ hinzu. Auch hier darf der HF sein eigenes Bringholz verwenden.